Buschka entdeckt Deutschland

Alle Teile aus Episode 'Trier'.

Zum Ansehen eines Videos auf "Video ansehen" klicken!

Trier Teil 3

Erschienen im August 2007

teil3.jpgBuschka hält nichts mehr auf dem Boden: er erklimmt die Etagen der Porta Nigra, atmet Geschichte, entdeckt Trier aus der Vogelperspektive, und erkennt aufs neue: 2007 ist der Summer Of Love! Nach einem “Sekundenbesuch” bei den “Heilig Rock Tagen” im Dom trifft Buschka eine Gruppe Skater, die vor der Kulisse der Konstantin-Basilika durch die Luft fliegen und etwas von ihrem Leben erzählen. Mädels im Schloßpark grüßen ihre “Habibis”, zwei Austauschstudenten verraten ihre Sicht auf die Stadt, Buschka festigt an den Kaiserthermen die Deutsch-Holländische Freundschaft, und macht beim Spaziergang durch den Park eine Begegnung der dekadenten Art. Zur Späten Stunde wird dann über Monetarisierung philosophiert und spontane Zärtlichkeit mit einer Riesenfrau zugelassen. Abschließend trifft Buschka noch eine Gruppe Mädels, die ihn zum Tanzen mit in den Club “Spot” nehmen. Fazit: Eine 50-minütige, nicht abreißen wollende Botschaft der Liebe!

Medium: de.sevenload.com
Link: de.sevenload.com



Trier Teil 2

Erschienen im August 2007

Es ist Kaiserwetter! Buschka lädt ein zum Spaziergang am schönen Moselufer. In der City demonstrieren Frauen für das Recht auf Arbeit, und ein Mitglied der Erwerbslosenselbsthilfe erzählt davon, wie wichtig Arbeit für das Lebensgefühl ist. Dann ist es soweit: Buschka erfindet den Esoterik-Tekkno! Und er bringt wieder etwas Liebe direkt in Ihr Wohnzimmer! Sich küssende Menschen, ein goldiges Baby, und eine Nonne, die über ihre Berufung und über allzu menschliche Gefühle spricht. Superstar Jan Vogel castet danach unter tausenden von Möglichkeiten eine perfekte Kopfbedeckung für sich, und rund um Deutschlands ältestes Gebäude, der Porta Nigra, weht ein strenger politischer Wind!

Medium: de.sevenload.com
Link: de.sevenload.com



Trier Teil 1

Erschienen im August 2007

teil11.jpgHier hat Deutschland die allerersten Zelte aufgeschlagen: Trier! Buschka ist diesmal unnterwegs auf den Spuren von Guildo Horn und der Römer. Den “Trierer Römern” entlockt er Liebesbotschaften, spricht mit mit ihnen über Mindestlohn und ihre Ansichten zur “Jugend von heute”, und lernt dabei auch (leider nur verbal) das “Viez” kennen. Und auch hier in der “Fremde” tauchen wieder Sauerländer auf, mit denen Buschka in Gedanken an die Heimat schwelgen kann. Wir erfahren dabei u.a., warum die “Ochsenköppe” so heißen, wie sie heißen. Zum Abschluß des ersten Teils gewährt uns dann noch ein jubilierender Koch einen exklusiven Einblick in seine Küche, und erzählt von seiner Zeit auf den Sieben Weltmeeren.

» Video ansehen