Buschka entdeckt Deutschland

CUXHAVEN Teil 6

Filed under: Buschka entdeckt Deutschland,Cuxhaven — 2. März 2009 @ 00:27

cuxhaven_teil6Das Gespräch zwischen Buschka und der Lady im Rollstuhl geht weiter. Immer wieder von amourösen Attacken ihrerseits unterbrochen, entsteht ein Mosaik aus wunderbar sanften, fröhlichen, und auch sehr ernsten verbalen Versatzstücken. Und durch die äußeren Schichten der schnellen Kommunikation hindurch sind Herzlichkeit und Sehnsucht nach Normalität und Zufriedenheit deutlich spürbar. “Barbara” – wie sie sich Buschka unter ihrem Pseudonym vorstellt – verbirgt aber offenbar auch eine Seite an sich, die sie nicht preisgeben will. Und sie wird auch sehr zornig: der Zuschauer erfährt von ihren Anstrengungen um für sie dringend notwendige Leistungen der Krankenkasse. Ein außergewöhnliches Treffen mit einer liebenswerten Frau, der man ihr schwieriges Schicksal nicht abspürt. Weiter geht die Odyssee durch Cuxhaven. Buschka besucht auf dem Weihnachtsmarkt die Tochter von Wurst- und Punsch-Verkäuferin Ella, mit der er in der vergangenen Episode Bekanntschaft geschlossen hat. An deren illustren Stand probiert der Ausnahmereporter die Cuxhavener Spezialität “Eiergrog”. Ja, es ist Alkohol drin – aber das Zeug schmeckt so hammerlecker… …und ist wegen seiner Süße zum Glück nicht dazu geeignet, in “Massen” getrunken zu werden. Und endlich geht mit Buschka auch mal wieder der “Juan” durch: an einem Stand mit lateinamerikanischer Musik schwingt er lasziv und gekonnt die Hüften – Bilder, die bereits jetzt zu dem Erotischsten gehören, was das Jahr 2009 medial zu bieten hat! Und auch die Finanzkrise ist bei B.e.D. angekommen: mit einem “Eingeborenen” diskutiert Buschka die Umstände der derzeitigen Katastrophe.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.