Buschka entdeckt Deutschland

Episode 5 – Teil 1

Filed under: Buschka entdeckt Deutschland,Saarbrücken — 11. Dezember 2006 @ 21:47

snapshot20061211000848.jpg
Die Heimatstadt von Oskar Lafontaine wird gerockt: Saarbrücken.
Los geht´s mit den Zeugen Jehovas, Utopien vom fairen Umgang der
Industrie mit ihren Standorten, und mit einem verbal “zum Leben
erweckten” Hund, der nach Sch… stinkt!

Medium: sevenload.de
Link: sevenload.de

3 Kommentare

  1. Andreas:

    Was besseres und interessanteres hab ich noch nie gesehen! Zuerst gedacht was ist das für scheiss, aber es ist echt klasse! Super originelle Idee
    Mach Fernsehen!
    BUSCHKAAAAA!!!!

  2. Matthias Rothfuchs:

    Ein weiterer hinweis das wir die Jünger sind ist
    (Matthäus 24:14) Und diese gute Botschaft vom Königreich wird auf der ganzen bewohnten Erde gepredigt werden, allen Nationen zu einem Zeugnis; und dann wird das Ende kommen.
    Und wer predigt dieses Wort in insgesamt 230 Ländern und Territorien und in mehr als 400 Sprachen und von Haus zu Haus bis in die abgelegensten Dörfer dieser Welt,
    die Brüder, ja die Gemeinschaft der Zeugen Jehovas
    MFG Matthias

  3. joerg:

    Die Crux ist m.E. wirklich, daß die Publikationen der Watchtower Society der Bibel gleichgestellt werden. Auslegungen, die in der Schrift eine innerhalb der Christen nocheinmal separiert auserwählte Gruppe erkennen wollen, scheinen mir haltlos. Jesus´Message ist nach meinem Verständnis vielmehr die, daß Jeder, der dessen Kreuzestod als Auslösung für seine Sünden (= Aufhebung der Trennung von Gott) anerkennt, in den Genuß von Gottes Ewigem Leben kommen kann. So ist die Story, die man als bloße Geschichte oder Gottes Wort sehen kann. Wohlgemerkt: JEDER kann das erlangen, nicht nur eine auserwählte Gruppe.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.