Buschka entdeckt Deutschland

Frucht-Terror

Filed under: Allgemein — 14. November 2006 @ 18:51

In meiner Küche, bei meinen Nachbarn im Haus, bei einer Nachbarin im Nebenhaus, und im LIDL um die Ecke tummeln sich momentan Horden kleiner Fruchtfliegen. Die sind doch nicht aus meinen 2-3 Kiwi-Schalen entstanden, die ich mal´n paar Tage in der Braunen Biomülltüte neben der Spüle gelagert habe… Also woher kommen die dann? Ist das ein genialer Terroranschlag? Vielleicht bringen die ja Legionellen in unsere Duschen, und wir kriegen alle unheilbare TBC. Wer weiß. Heutzutage is alles möglich. Hust…!

10 Kommentare

  1. Mario:

    Hehe, der Beitrag hätte von mir sein können – die Viecher sind nicht tot zu bekommen – auch hier! Mein Ansatz war folgender: Schüssel mit Essig gefüllt, 60min warten. Eine Dose Imprägnierspray und ein Feuerzeug…. Abstand groß genug wählen, aber nicht zu klein. Also so das der Feuerball auch weit um die Schüssel reicht und fliehende Mücken die die Feuerwalze auf sich zu kommen sehen auch noch erwischt. Nur kurze Feuerstöße – reicht und bevor die Dose zur Bombe wird…! Wenn der Feuerball weg ist, liegen alle zuvor Ahnungslos versammelten tot am Boden. Das ganze ist aber recht zeitintensiv und man muss ständig die Opfer entfernen. Zudem riecht es ständig nach Imprägnierspray. Daher bin ich zu Plan B gewechselt. Ein Tropfen Spüli in den Essig, dadurch ist die Oberflächenspannung des Essig weg und sie ertrinken ‘besser’, die Drecksviecher – sehr bequem. Irgendwie hat das aber zur Folge das scheinbar die Brüder zur Anreise animiert wurden und der Zustrom kein Ende nimmt. Alels irgendwie zu kurzfrisig gedacht. Lösung C war ein Fliegenfänger. Kleben bleiben und verhungern- auch bequem. Das ganze ist zwar nun etwas eingeschränkt, aber ein Ende ist nicht in Sicht. Aber der Lage ist nicht her zu werden mit vertretbarem Aufwand. Muss man es also doch einfach ertragen und den Winter abwarten – so wie jedes Jahr?

  2. Chilly the Hit:

    Das mit dem Essig hilft wirklich, allerdings auch auf einer Untertasse, etwas Spüli und Apfel- oder Orangensaft hinzu. Klar kommen immer mehr, aber irgendwann sind alle ersoffen, sie sind leicht zu entfernen. Wenn die Untertasse mit toten Fliegen übersäht ist lohnt es sich übrigens neuen “Zaubertrank” anzumischen! ;)

  3. joerg:

    Ihr Barbaren! Ich habe derweil ein SOS-Fliegenkinderdorf in meiner Küche gegründet, und allen 250.000 einzeln einen Namen gegeben.

    Love is the message!

  4. boris:

    bei mir siehts genauso aus…
    das läßt man mal sein caipirolglas mit dem limetten drin zwei-drei tage stehen und schon denken die dinger, es gäbe irgendwas umsonst…

  5. joerg:

    Boris, die Käsespätzle waren wat lecker gestern, oder??? Mannomann ! :)

    LG, Jörg

  6. boris:

    die hätten die fliegen ( die jetzt übrigens zu massen in einem rest capuchino verrecken, großartig ) sicher auch gemocht…
    ich kanns aber nicht beurteilen.. ich hatte keine…

  7. joerg:

    Das ist grausam. (Ja, daß Du keine Spätzle hattest, auch ;( )…

  8. boris:

    ich bin mir sicher, die gelegenheit lecker zu essen wird wieder kommen *g* ( ich mach mir jetzt erstmal einen cocktail, auf das die scheiß fliegen in den resten verrecken sollen!)

  9. baschtl:

    hi jörg,
    also ich als männer-wg bewohner gebe dir einen tip, der glaub ich fast noch besser ist als der essig-zaubertrank:
    man nehme den ghostbusters-soundtrack, stelle ihn gar laut an und bewege sich dann mit dem staubsauger durch die küche… die dinger sind manchmal echt ganz schön träge… naja, anschließend dann schnell den staubsaugerbeutel draußen in den müll…
    als eine weitere sehr gute und effektive möglichkeit nenne ich dir noch folgende:
    beim toom (bestimmt auch bei anderen “lädchen”) gibt`s so “fraßköderklebestreifen” für ans fenster… klebste irgendwo in deiner küche hin, dann kommen die dummen viecher, fressen das spezialpulver ab und verrecken daran… sehr sehr effektiv (nachdem unsere gesamte küchendecke nahezu schwarz war *g*)
    gibts bei dir eigentlich auch irgendwann ne “holger-ernst-folge”? oder wird das nichts?
    dir noch viel spaß und mir noch weitere gute “buschka-entdeckt”-folgen…

  10. joerg:

    Ihr Schlimmen!

    Lieber Basch- “Gertrud Schweinehals” -tl,

    Das Interview-Special zu THE HOUSE IS BURNING kommt noch heute nacht bzw. morgen früh! Stay tuned!
    Und ungeachtet dessen erscheint parallel natürlich auch wieder ´n neuer regulärer Teil von B.e.D.

    Grüß Korbach bzw. momentan ja Gießen! ;)

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.