Buschka entdeckt Deutschland

RÜGEN Teil 6

Filed under: Ruegen — 5. Oktober 2008 @ 07:43

****Wir möchten am 2. Jahrestag der Ermordung von Anna Politkowskaya ihrer mahnend gedenken, und fordern mit unserer kleinen Stimme hier ebenfalls endlich eine lückenlose Aufklärung!
Wer immer sich mit Journalismus beschäftigt, weiß, wie wichtig die Arbeit von mutigen Menschen wie ihr ist!****

Zur Folge: Der Buschka und das Meer. Am Sassnitzer Ufer – direkt neben dem Fährhafen – deckt der Ausnahmereporter “DDRianische Fingerhakel-Stationen” auf, die offenbar raffiniert auf Steine arretiert angebracht worden sind. Warschauer Pakt at its best. Respekt! Gleichzeitig erspäht der Kennerblick bereits den Strand von Prora und vom Seebad Binz. Über eine noch zu Zeiten Nazi-Deutschlands erbaute Plattenstraße erreicht das Dream-Team Jan und Buschka einen einsamen Parkplatz, von dem aus sich das 4,5 Kilometer lange ehemalige “Kraft Durch Freude”-Gebäude im “KDF-Bad” Prora erkunden läßt. Der vorgefundene Gebäudekomplex läßt trotz seines größtenteils heruntergekommenen Zustands noch sehr gut erahnen, welch gigantische Massenabfertigung hier die Besucher im “Dritten Reich” erwartet haben muß. In 10.000 2-Bett-Zimmern wurden zu Bestzeiten 20.000 “KdF”-Urlauber in strammen Parteiprogrammen in einer Art “Animation” auf NS-Linie getrimmt. Buschka vermittelt bei seiner Exkursion dem Zuschauer einige Hintergrundfakten, und trifft eine Familie, die gerade vom Baden kommt. Auch bei Prora nimmt sich die Kamera wieder viel Zeit, den spannenden Ort genau zu betrachten. Beim Gang durch das Gebäude hindurch offenbart die Rückseite eine breite “Legebatterien-artig” angelegte Fensterfront, die den maschinell abgefertigten NSDAP-Urlaub spürbar macht. Auf einem benachbarten Zeltplatz trifft Buschka eine Gruppe von Freunden aus Sachsen-Anhalt und Sachsen, die den Urlaub auf dem Wiesengelände neben dem geschichtsträchtigen Ort genießen. Am 28. Juni 2008 – einen Tag vor dem EM-Endspiel Deutschland-Spanien – gedreht, vermittelt diese Folge beim lockeren Spiel der Camper ein wenig von der hoffnungsvollen Stimmung der meist männlichen Fußballfans. Buschka belauscht die Mädels derweil beim gemütlichen Plausch unter dem Sonnenschirm, der hier allerdings mehr vor Nieselregen schützt.

JETZT IM BLOG: REVIEW DES NEUEN ALBUMS VON HEATHER NOVA!

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.