Buschka entdeckt Deutschland

RÜGEN Teil 9

Filed under: Allgemein,Buschka entdeckt Deutschland,Ruegen — 2. November 2008 @ 10:40

AKTUELL: Wir schauen, daß wir Teil 10 heute im Laufe des Tages veröffentlichen können!

JETZT AKTUELL IM BLOG: Buschka trifft Helge Schneider!

ZUR FOLGE:
Der Tag der Abreise. Wieder strahlt der Himmel nicht im perfekten Blau. Doch der Regen hat sich gelegt. Eine kleine Hoffnung auf Badewetter…? Ein letzter Blick auf den Strand von Schaabe. Andenkenläden und Fischbuden nehmen den Sonntagsbetrieb auf. Buschka spürt 19 Jahre nach der Öffnung der Mauer die letzten Ressentiments gegenüber “Wessis” auf, und schaut einem Imbißwirt genau auf die Finger. Beim lässigen Promenaden-Frühstück erzählen Mitarbeiter aus einem Verköstigungsbetrieb von der Arbeit, von Spatzen und Stammgästen, und eine Dame verrät Buschka die Geschichte, wie sie beim Job hier ihren Schatz kennengelernt hat. Wieder unterwegs mit dem Auto, geht es zwischen weiten Feldern “on the road” und über holpriges Kopfsteinpflaster, vorbei an alten Hausfassaden, zurück in Richtung Stralsund. Dann, am Strandparkplatz von Prora, hält Buschka sonnenhungrig und badefreudig das, was ein Besuch auf der Insel eben auch verspricht, und was besonders den letzten Teil 10 bestimmen wird: Sommer, Sonne, und immer eine frische Brise im Haar. Nicht in Dolby Surround, aber in Buschkacolor!

1 Kommentar

  1. Meiky:

    Also – die Übersichtskarte ist schon mal sehr cool. Mal wieder ein Beweis, so Kartendienste taugen doch etwas.

    Mein Onkel, war ja auch schon in Rügen, hat da privat gefilmt und Fotos gemacht im Urlaub. Ich muß mal sagen, das bei Dir die Stimmung ganz anders rüber kommt. So irgendwie, weis auch nicht echter.
    Ja doch – kann man so sagen.

    Ahhh aber was war denn das? Das da am Ende? Muuuhhaaaa Quote durch Fleisch. Der Jörg in Badehose.
    “Entschuldigung, können sie mir mal den Rücken eincremen?” So ne Frage mitten auf’m Parkplatz, der Hammer.

    Ach so ja, verspätete Veröffentlichungen machen ja gar nix. Man sollte sich bei so einem Projekt nie zuviel Druck selber machen. Ich freu mich so, oder später.

    So und ob ich da jetzt nicht langsam auch heiß drauf werde, dorthin zu fahren?

    Grüße Meiky

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.