Buschka entdeckt Deutschland

Würzburg – Teil 2

Filed under: Buschka entdeckt Deutschland,Würzburg — 14. Mai 2007 @ 00:10

snapshot20070514000749.jpg Wieder einmal “begegnet” Buschka dem bedeutendsten deutschsprachigen Lyriker des Mittelalters, Walther von der Vogelweide, der im Jahr 1230 sogar in Würzburg gestorben sein soll, – diesmal in Person einer Poetin an einem verwunschenen “Rapunzel-Turm”. Gar nicht so verwunschen ist danach Buschkas Gespräch mit zwei jungen Texanern, mit denen er sich über die Todesstrafe unterhält. Unter dem Künstlernamen “Gorgos auf seinem Rappen Buschquas” macht er sich dann auf, das Würzburger Stadttreiben zu entdecken. Visionen von Ivan Rebroff, Kraftwerk und Schwarzen Löchern führen Buschka zu einer aufgeschlossenen Bardin, die exklusiv für die Zuschauer das traditionelle “Frankenlied” zur modernen “Laute” gibt. Als Zugabe singt und spielt sie “Der Mond ist aufgegangen”. Deutsches Liedgut so pur, wie man ihm heute nur noch selten begegnet.

Medium: de.sevenload.com
Link: de.sevenload.com

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.